Am Sonntag gehts um unsere Zukunft

26804545_10156024463382760_6932976162914204561_n

Am 28. Jänner entscheiden wir über die Zusammensetzung der Landesregierung in den kommenden 5 Jahren. Wir entscheiden, ob die ÖVP wie bisher mit absoluter Mehrheit „drüberfährt“ über sinnvolle Maßnahmenvorschläge auch der anderen Parteien oder ob es gelingt diese absolute Mehrheit zu brechen. Es besteht die einmalige Chance auch in unserem Bundesland Veränderungen zum besseren zu bewirken.

Absolute Macht, so wie in Niederösterreich, korrumpiert. Absolute Macht, so wie in Niederösterreich verhindert jegliche sinnvolle Diskussion und vor allem Verbesserung in so vielen Bereichen.

Am 28. Jänner wird auch entschieden, ob unser Niederösterreich ins rechtsextreme rutscht so wie im Bund. Dem Wähler steht frei, ob er Angehörige von Naziverbindungen wie „Germania“ für sich arbeiten lassen will oder erfahrene und im Leben stehende Menschen wie Franz Schnabl – kein Berufspolitiker wie Mikl Leitner sondern ein gestandener Manager mit sozialem Einfühlungsvermögen. Es entscheidet sich ob ein Nazilieder singender Burschenschafter oder eine gebildete, einfühlsame und extrem kompetente Frau wie unsere Doris Hahn die Geschicke im Landtag mitgestalten wird.

Es steht dem Wähler frei, ob er Niederösterreich zurück in die Vergangenheit und in den Mief und die grauen Zeiten der 60er und 50er Jahre des vergangenen Jahrhunderts zurückstufen will oder mit einer ambitionierten und positiven Sachpolitik auch endlich in unserem Bundesland die alten Strukturen aufgebrochen und das Land endlich nachhaltig weiterentwickelt wird.

Advertisements

Ein Lichtblick zur Landtagswahl

ltw2018Am 28. Jänner findet die Landtagswahl in Niederösterreich statt. Diese Wahl steht eindeutig im Zeichen des Umbruchs. Wir bitten Sie also um Ihre Stimme am 28. Jänner. Für Franz Schnabl auf Landesebene und Doris Hahn im Bezirk Tulln. Und für den Großweikersdorfer Stefan Kurz, der dieses Mal auf Listenplatz 4 im Bezirk Tulln antritt. In unserer Sonderausgabe des LICHTBLICK finden Sie weitergehende Informationen warum dies gerade für Niederösterreich so unglaublich wichtig ist.

Bericht von der Hauptversammlung 2017

Unsere am 19. November 2017 abgehaltene Hauptversammlung stand ganz im Zeichen der politischen Entwicklung in Bund, Land und auf Gemeindeebene. Nach einleitenden Worten von Sissy Either und Bezirksvorsitzenden Heimo Stopper  berichtete Landtagsabgeordnete Doris Hahn über aktuelle Themen auf Landesebene. Dort stehen die Zeichen bekannterweise auf Neuwahl und wieder einmal wurde bestätigt, wie sehr sich die ÖVP als Meisterin im „drüberfahren“  betätigt, soweit nichts unbekanntes für die niederösterreichische Bevölkerung.

IMG_5497

Gabi Matzka – Doris Hahn – Sissy Either

Nach einem Bericht unseres Kassiers Robert Neuhold und der anschließenden Entlastung des Kassiers erläuterte GR Stefan Kurz aktuelle Themen aus dem Gemeinderat und GGR Walter Matzka berichtete über aktuelle Themen, wie beispielsweise unser zukünftiges Gemeindezentrum.

IMG_5501

Heimo Stopper – Robert Neuhold

Die Hauptversammlung endete mit spannenden Gesprächen und mit zahlreichen Diskussionsbeiträgen der Anwesenden. Für uns gilt es jetzt unsere Landtagsabgeordnete Doris Hahn bei der Landtagswahl bestmöglich zu unterstützen und als nächstes stehen die organisatorische und inhaltliche Aufstellung für die Gemeinderatswahl 2020 auf unserem Programm.

IMG_5511

Stefan Kurz