Alte Kastanienbäume wegen Fäule gefällt

Von zwei Kastanien Ecke Mühlweg / Schafbergstrasse sind nur noch die Baumstümpfe übrig. Sie mussten auf Grund von Fäulnis leider gefällt werden, dies wurde nach einer dringlichen Anfrage des SPÖ Teams dankenswerterweise bereits wenige Tage danach durch die Gemeindeleitung veranlasst. Die Mögliche Gefahren durch abfallende Äste sind nun beseitigt. Wir werden dieses Kretzl unserer Gemeinde„Alte Kastanienbäume wegen Fäule gefällt“ weiterlesen

Klares JA für Windkraft in Göllersdorf

Knapp 3.000 Menschen hatten am Sonntag die Möglichkeit, über den Windpark im Ernstbrunner Wald abzustimmen. Zur Volksbefragung („Sind Sie für die Errichtung von höchstens 14 Windkraftanlagen im Gemeindegebiet Göllersdorf?“) wurden laut dem Gemeindeamt 1.993 Stimmen abgegeben, 1.977 davon waren gültig, das entspricht somit einer Wahlbeteiligung von 68,3 Prozent. 1.356 Stimmen (68,6 Prozent) lauteten auf „Ja“„Klares JA für Windkraft in Göllersdorf“ weiterlesen

Verkehrslösung Badkreuzung wurde beschlossen

Bei der letzten Gemeinderatsitzung am 20. September wurde die bereits im Gemeindevorstand abgestimmte Verkehrslösung für den Bereich der Badkreuzung mit einigen Gegenstimmen beschlossen. Durch die Schaffung einer geregelten Kreuzung wird die wichtigste Voraussetzung zur Erschließung des bereits vor drei Jahren im Gemeinderat beschlossenen neuen Gewerbegebiets (links vom Hofer) geschaffen. Weiters wird durch diese Kreuzung dem„Verkehrslösung Badkreuzung wurde beschlossen“ weiterlesen

Eine tolle private Initiative zum Umweltschutz

Umweltschutz kann auf unterschiedliche Weise gelebt werden. Ein tolles und nachahmenswertes Beispiel wollen wir hier vorstellen: Der Straßenrand entlang der Straße zwischen Baumgarten und Ruppersthal wird (von wem auch immer) leider regelmäßig und immer wieder als Müllablageplatz missbraucht. Dass eine private Initiative hier für Abhilfe schaffen könnte die Aktion eines Gemeindebürgers von Großweikersdorf. Mehrere, gut„Eine tolle private Initiative zum Umweltschutz“ weiterlesen

Gentechnik – ergänzende Informationen zum Thema

Unser Blogeintrag vom 9. Juni hat ja für einige Aufregung bei den Bürgern unserer Gemeinde und auch bei einigen politischen Mandataren gesorgt. Die ganze Materie ist leider sehr kompliziert und wir wollen an dieser Stelle gerne noch genauer erörtern worum es uns konkret geht. Das wichtigste vorweg: Die Bemühungen und das Engagement unserer Biobauern sind„Gentechnik – ergänzende Informationen zum Thema“ weiterlesen

Gentechnik – leider auch schon ein Thema für Wählerfang

Ein so sensibles und problematisches Thema wie Gentechnik ist mittlerweile leider auch auf der Themenliste populistischer Kreise und wird für ideologische Zwecke mißbraucht. Federführend in der Berichterstattung darüber ist beispielsweise der obskure deutsche Kopp Verlag, auf dem sich die wundersamsten Verschwörungstheorien bunt mit teilweise extermen Ideologien vermischen. Eva Herrman, ehemalige Fernsehmoderatorin, die durch ihre Verherrlichung„Gentechnik – leider auch schon ein Thema für Wählerfang“ weiterlesen

Endlich weitere Mistkübeln im Gemeindegebiet

Mehr Mistkübeln braucht der Ort Na also, es geht ja. Einer unserer Vorschläge von der letzten  Gemeinderatsitzung wurde wie versprochen durch die Gemeindeverwaltung bereits umgesetzt. Ein nagelneuer Mistkübel im Bereich der Holzbrücke über die Schmida wurde vor kurzem montiert und findet auch bereits regen Zuspruch. Wir hoffen, dass wir damit die „Müllsituation“ im Bereich des„Endlich weitere Mistkübeln im Gemeindegebiet“ weiterlesen

Wie man seine Heimat und sein eigenes Leben versaut

Vielerorts, vor allem aufgehetzt von politischen Vertretern am rechten Rand unseres Verfassungsbogens, wird über „die Ausländer“ und wie diese unsere schöne Heimat versauen geschimpft. Nun befinden wir uns in unserer Heimatgemeinde in der Situation, dass es hier praktisch keine Ausländer gibt, Zustände und Konflikte, wie sie in einigen Wiener Gemeindebezirken vielleicht zu finden sind, gibt„Wie man seine Heimat und sein eigenes Leben versaut“ weiterlesen

Flurreinigung im Gemeindegebiet am 02. April 2011

Gemeinsam die Landschaft von Abfall befreien „Die Natur ist für uns alle da. Sie ist einzigartig, und wir wollen sie genießen – durch die paar Umweltsünder lassen wir uns das nicht verderben.“ Auch die Gemeinde Großweikersdorf macht wieder mit! Wir laden Sie ein, gemeinsam mit uns am 02.04.2011 ab 8 Uhr Wiesen und Wälder von„Flurreinigung im Gemeindegebiet am 02. April 2011“ weiterlesen

Europa der Zukunft ohne Atomstrom

Was bei unseren deutschen Nachbarn unter rot/grün vor einigen Jahren ja schon beschlossen war wurde unter schwarz/gelb vor kurzem leider wieder aufgeschnürt – den totalen Ausstieg aus der Atomenergie voranzutreiben. Anlässlich des derzeitigen EU-Gipfels der Staats- und Regierungschefs stellte Bundeskanzler Werner Faymann in der ZiB2 und im Ö1-Morgenjournal erneut klar, dass er dazu bereit ist,„Europa der Zukunft ohne Atomstrom“ weiterlesen