Wählen! Nicht wundern. Für das Ansehen Österreichs.

„Machen wir uns nichts vor. Kontrahent Hofer und sein Chef Strache wollen die blaue Republik. Strache will die FPÖ-Machtübernahme. Strache will Bundeskanzler werden, das ist das oberste Ziel der Freiheitlichen Parteiführung. Die Bundespräsidentenwahl ist für die FPÖ nur eine Zwischenetappe auf diesem Weg. Am Beginn des Präsidentschafts-Wahlkampfes haben sie das auch noch ganz offen gesagt.„Wählen! Nicht wundern. Für das Ansehen Österreichs.“ weiterlesen

FPÖ-Wahlbeisitzer – wo waren sie?

Am 25. Oktober um 18:30 fand in der alten Volksschule ein Briefing zur Vorbereitung der Bundespräsidenten-Stichwahl am 4. Dezember statt. Unter den Anwesenden war kein einziger Vertreter der FPÖ. Ausreden gibt es keine, alle Wahlbeisitzer wurden per Einschreiben eingeladen. Alle eingeladenen FPÖ Mandatare sind der Vorbereitung ferngeblieben. Die Frage stellt sich nun, ob dies ein„FPÖ-Wahlbeisitzer – wo waren sie?“ weiterlesen

Großweikersdorf für Van der Bellen

Die überparteiliche Initiative Großweikersdorf für Van der Bellen zeigt, dass die Unterstützung für VdB über alle Parteigrenzen hinaus reicht, auch in unserer Gemeinde. Alexander Van der Bellen will für das Verbindende und den Zusammenhalt eintreten, für ein starkes Österreich in der europäischen Familie und in der Welt. Vor den großen Entwicklungen dürfen wir die Augen nicht verschließen. Österreich muss„Großweikersdorf für Van der Bellen“ weiterlesen

Detailergebnisse der Bundespräsidentenwahl

Endergebnis der Auszählung für die Bundespräsidentenwahl in Großweikersdorf: Fischer 73,17% (1.001 Stimmen) Gehring 6,14% (84 Stimmen) Rosenkranz 20,69% (283 Stimmen) Wahlberechtigt waren 2.475 Personen (2004 2.268). Es wurden 1.545 Stimmen abgegeben (2004 1.934), davon waren 1.368 Stimmen gültig (2004 1.839). Die Wahlbeteiligung lag bei 62,42% (2004 85,28%).

Klarer Sieg für Heinz Fischer – Wahlbeteiligung auf Rekordtief

Danke an alle Großweikersdorfer, die Bundespräsident Dr. Heinz Fischer heute ihr Vertrauen geschenkt haben. Durch seine Vorbildwirkung gewinnen Werte wie Solidarität und Menschenwürde wieder einen höheren Stellenwert. Als Wermutstropfen muss allerdings die relativ geringe Wahlbeteiligung bei der Wahl betrachtet werden und die Zahl der ungültigen Stimmen – dazu zählen auch die Weißwähler – war ebenfalls vergleichsweise„Klarer Sieg für Heinz Fischer – Wahlbeteiligung auf Rekordtief“ weiterlesen

Warum wählen so wichtig ist

Wählen zu gehen ist keine lästige Pflicht. Es bedeutet Freiheit und Mitbestimmung. Jeder Bürger hat die FREIHEIT, geheim und frei seine Meinung äußern zu können. Das ist ein wichtiger Bestandteil unserer demokratischen Gesellschaft! Nur wenn man wählen geht, kannst man aktiv mitentscheiden, wie man sich seine eigene Zukunft vorstellst. Wer nicht wählen geht, überlässt die„Warum wählen so wichtig ist“ weiterlesen

Gute Gründe für Heinz Fischer

Dr. Heinz Fischer ist promovierter Jurist und als Bundespräsident oberster Hüter der Demokratie. Als objektiver, unparteiischer Kandidat bemüht er sich um die friedliche Entwicklung Österreichs und kann dabei auf sein Fachwissen, seine langjährige Erfahrung in der Politik und sehr gute Kontakte in der Wirtschaft setzen. Jede Handlung des Bundespräsidenten wird von seiner demokratischen Grundhaltung, seiner„Gute Gründe für Heinz Fischer“ weiterlesen

Eintreten für Ideale

Wir glauben, dass sich junge Menschen schon längst ihren Freiraum im Internet geschaffen haben. Dass sie schon längst über die Dinge diskutieren, die ihnen wichtig sind. Dass sie sich engagieren für ihre Ideale. Die Kampagne von heifi2010.at will dieses Engagement junger Menschen ein wenig in den Vordergrund stellen und ins Bewusstsein der Öffentlichkeit rücken. Hier sollen„Eintreten für Ideale“ weiterlesen