Ein Jugendzentrum – leider nur für Absdorf

Am Sonntag, 14. Oktober 2012, wurde in Absdorf ein neues Jugendheim eröffnet.  Es liegt sehr günstig und ermöglicht es damit auch, z.B. bei Festen etwas lauter zu sein! Von nun an steht das Jugendheim Absdorf allen Jugendlichen und anderen Besuchern offen. Wir freuen uns für die Jugendlichen in unserer Nachbargemeinde und werden uns weiterhin auch in„Ein Jugendzentrum – leider nur für Absdorf“ weiterlesen

Das neue Jahresticket für Wien, Niederösterreich & Burgenland für Jugendliche

Das extrem günstige neue „Top-Jugend-Ticket“ bietet schon ab dem kommenden Schuljahr unabhängig von Wohnort oder Familiensituation (Stichwort Patchworkfamilien) ganzjährig einen unbeschränkten Zugang zu den Verkehrsangeboten im gesamten Verkehrsverbund Ostregion (VOR). Die Neureglung wurde in Abstimmung mit den Landeshauptleuten von Wien, Niederösterreich und dem Burgenland getroffen. Sie betrifft 460.000 Schüler und 41.600 Lehrlinge – das sind„Das neue Jahresticket für Wien, Niederösterreich & Burgenland für Jugendliche“ weiterlesen

SPÖ Umbau gefordert

Während die Sozialistische Jugend (SJ) einst vor allem durch die Organisation von Fackelzügen aufgefallen ist, zeigt sie sich heute angriffig und spart nicht mit Kritik an der eigenen Partei. Und die Kritik ist sicherlich teilweise berechtigt. Ein neues Thesenpapier enthält brisante Forderungen, deren Umsetzung wohl einen radikalen Kulturwandel innerhalb der SPÖ nach sich ziehen könnte.„SPÖ Umbau gefordert“ weiterlesen

Sozialraumanalyse jetzt zum herunterladen

Wie bereits vor kurzem angekündigt stellt die Gemeinde die durch den Gemeinderat beauftragte Sozialraumanalyse von Großweikersdorf zum download bereit. Sie kann hier im PDF Format heruntergeladen werden. Erstmals gibt es eine gute Übersicht über die Wünsche und Problemstellungen der Jugendlichen in unserer Gemeinde. Wir empfehlen allen Gemeindebürgern diese sehr gute Übersicht über die aktuelle Situation„Sozialraumanalyse jetzt zum herunterladen“ weiterlesen

Sozialraumanalyse abgeschlossen – und jetzt gehts weiter!

Anfang Oktober hat Gemma mit der Durchführung einer sogenannte Sozialraumanalyse begonnen. Ziel war es, einen Empfehlungskatalog für jugendpolitische Maßnahmen in unserer Gemeinde zusammenzustellen. Im absoluten Vordergrund stehen dabei die Jugendlichen, weshalb in erster Linie Gespräche und Gruppendiskussionen mit den Jugendlichen in der Gemeinde geführt wurden. Außerdem wurden auch erwachsene Schlüsselpersonen zu ihrer Einschätzung über das„Sozialraumanalyse abgeschlossen – und jetzt gehts weiter!“ weiterlesen

Präsentation der Sozialraumanalyse

Auch auf Grund unseres Engagements hat man sich seitens der Gemeindeführung seit einigen Monaten intensiver mit dem Themenbereich „Jugend in der Gemeinde“ befasst. So sind wir ja seit über einem Jahr Mitglied im Verein „Exit“ und haben im Gemeinderat eine Sozialraumanalyse für unsere Gemeinde mitbeauftragt. Die Ergebnisse liegen nunmehr vor und werden am kommenden Donnerstag,„Präsentation der Sozialraumanalyse“ weiterlesen

Wem Studiengebühren wirklich nützen

Der Verfassungsdienst des Bundeskanzleramts hat das von Wissenschaftsminister Töchterle beauftragte Gutachten zu Studiengebühren geprüft und widerspricht diesem Gutachten. ÖVP Minister Töchterles Auftragsgutachten hatte bekanntlich die – nunmehr bereits von mehreren Gutachten widerlegte – Rechtsmeinung vertreten, dass die Unis ab kommendem März freihändig Studiengebühren einheben könnten, wenn es keine neue gesetzliche Regelung gibt. Der Verfassungsdienst des„Wem Studiengebühren wirklich nützen“ weiterlesen

Wer ist eigentlich für die Jugend zuständig?

Unlängst wurden wir gefragt, wer in der SPÖ Großweikersdorf eigentlich für die Jugend zuständig ist. Nun, wir fühlen uns eigentlich alle verantwortlich auch für die Jugend. Speziell zuständig ist aber beispielsweise Gemeinderat Walter Lender, er ist auch in dem zuständigen Gemeindeausschuss tätig. Aber Ansprechpartner sind wir eigentlich alle im Team.

Bildungsvolksbegehren von 3. bis 10. November

Das Bildungsvolksbegehren findet von 3. bis 10. Nobember 2011 statt. Während dieser 8-tägigen Eintragungsfrist sind alle stimmberechtigten Österreicherinnen und Österreicher aufgerufen, an den entsprechenden Gemeindeämtern das Volksbegehren zu unterschreiben. Alle österreichischen Staatsbürgerinnen und Staatsbürger, die in Österreich ihren Hauptwohnsitz haben und und am letzten Tag des Eintragungszeitraumes das 16. Lebensjahr vollendet haben, können das Volksbegehren„Bildungsvolksbegehren von 3. bis 10. November“ weiterlesen

Mache kapierens halt nicht

Steht ungenützt herum, daneben liegt der Dreck Wir haben vor einigen Monaten ja darüber berichtet, dass es in unserer Gemeinde einzelne Jugendliche gibt, denen unser Ortsbild wirklich egal ist. Daraufhin haben wir uns eingesetzt, dass an bestimmten Orten extra Mistkübeln aufgehängt werden, damit Aludosen, Chipspackungen und sonstiger Müll nicht einfach in die Wiese geworfen wird.„Mache kapierens halt nicht“ weiterlesen