Soziale Gerechtigkeit ist wichtig für Demokratie

Wir haben nach dem Grauen zweier Weltkriege die richtigen Lehren gezogen und den Weg für die europäische Einigung geebnet. Wir blicken heute zurück auf das längste Kapitel von Frieden und Sicherheit in Europa. Die Finanzierung von vielen europäischen Rettungsschirmen kostet nur einen Bruchteil dessen, was die Finanzierung eines einzigen Krieges kosten würde – abgesehen von„Soziale Gerechtigkeit ist wichtig für Demokratie“ weiterlesen

Wozu noch Sozialdemokratie?

„Solidarität mit denen die sie wirklich brauchen“ Doris Hahn aus Königstetten begrüßte im Rahmen einer Veranstaltung in der AK-Tulln die Besucher und stellte die beiden Referenten vor. Robert Misik führte in das Thema ein und erklärte seinen persönlichen Zugang zur Solidarität. Prof. Albrecht K. Konecny referierte als Zeitzeuge und selbst Betroffener über seine Erfahrungen aus„Wozu noch Sozialdemokratie?“ weiterlesen

Warum Sozialdemokratie?

Die Sozialdemokratie verfolgt seit über 140 Jahren mit Leidenschaft und Erfolg das gleiche Ziel. Stellt man sich die Frage ‚Warum Sozialdemokratie?‘, gibt es eine ganz einfache Antwort: das Bestreben nach Gerechtigkeit, Demokratie und Solidarität, nach Frieden und internationalem Zusammenhalt. Arbeit und Wohlstand, Chancengleichheit, soziale Marktwirtschaft und ökonomische Leistungsfähigkeit stehen genauso für Sozialdemokratie wie soziale Sicherheit„Warum Sozialdemokratie?“ weiterlesen

Gerechtigkeit in ungerechter Zeit!

Die SPÖ Bezirksorganisation Tulln hat den Wirtschaftsforscher Dr. Markus Marterbauer zu einer Diskussionsveranstaltung eingeladen, an der auch GR Michael Mrak teilnahm. Immer mehr Menschen haben das Gefühl, dass es nicht mehr gerecht zugeht und geben schnell auch der Politik die Schuld daran. Was ist gerecht und was ungerecht? Die Frage müsste eigentlich lauten: Tragen auch„Gerechtigkeit in ungerechter Zeit!“ weiterlesen

UMGESETZT: Erhöhung der Unterstützung für junge Eltern

Am 16. September fand nach längerer Zeit wieder einmal eine Gemeinderatsitzung statt. Unter Punkt 14 wurde über den „Gemeindebeitrag für Geburten“ abgestimmt. Dieser Zuschuss der Gemeinde für Jungfamilien und junge Alleinerzieher besteht aus zwei Teilen: Statt bisher EUR 72,66 sollten nunmehr EUR 75 durch die Gememeinde bereitgestellt werden. Zusätzlich soll mit einem Gutschein über EUR„UMGESETZT: Erhöhung der Unterstützung für junge Eltern“ weiterlesen

Einladung zur Veranstaltung „Gerechtigkeit in ungerechter Zeit“

Die SPÖ Bezirksorganisation Tulln Wir lädt alle interessierten BürgerInnen für Donnerstag, 18. September 2014 zu einer weiteren Diskussionsrunde ein. Dieses Mal geht es um das Thema „Gerechtigkeit in ungerechter Zeit“. Als Referenten konnten Markus Marterbauer und Robert Misik gewonnen werden. Die Diskussion findet wie das letzte Mal, ab 19.30 Uhr in der AK-Tulln, Rudolf-Buchinger-Straße 27-29 statt. GGR Walter Matzka„Einladung zur Veranstaltung „Gerechtigkeit in ungerechter Zeit““ weiterlesen

Einige Gedanken zum Jahreswechsel

Ich möchte einige Gedanken zum Jahreswechsel niederschreiben, gerade weil man ja immer wieder und nach wie vor von der „Gerechtigkeitsdiskussion“ hört. Unlängst hat der Journalist Gottfried Sperl einige erstaunliche und erschreckende Fakten in einem Zeitungsartikel zusammengefasst, hier die Kurzzusammenfassung seines Artikels von vor einigen Tagen: Die Besteuerung der Höchstverdiener wird ein wesentlicher Inhalt auch der„Einige Gedanken zum Jahreswechsel“ weiterlesen

Einkommens-Studie der UBS-Bank falsch

Zwischen dem Jahr 2000 und 2010 hat es einen Zuwachs von 12.2 Prozent (und nicht minus 35 Prozent) beim Realeinkommen in Österreich gegeben. Es hagelt Kritik von allen Seiten an der Studie der Schweizer UBS Bank. Für die österreichische Nationalbank ist die Analyse der Schweizer Bank “nicht nachvollziehbar“ und vor allem „mit erheblichen methodischen und„Einkommens-Studie der UBS-Bank falsch“ weiterlesen

EU-Gipfel übertrifft die Erwartungen

Die bereits beschlossenen Instrumente der Krisenfonds EFSF und ESM zur Rettung von pleitebedrohten Staaten sollen ab sofort „flexibler und effizienter“ genutzt werden. Das Ziel lautet, für kriselnde Staaten die Zinsen bei der Schuldenaufnahme zu drücken. Konkret bedeutet das, dass ab Sommer marode Banken direkt von den eigentlich für die Rettung von Staaten eingerichteten Notfallfonds Hilfe„EU-Gipfel übertrifft die Erwartungen“ weiterlesen

Neue Startseite der SPÖ Niederösterreich online

Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Sepp Leitner und sein Team stellen auf der neu gestalteten Startseite der SPÖ Niederösterreich die Kernpunkte sozialdemokratischer Politik dar. Gerechtigkeit: Ein gerechter Arbeitsmarkt Ein gerechtes Pflegesystem: Umsorgt vor Ort Echte Vereinbarkeit von Familie und Beruf Ein gerechtes Wohnbauförderungmodell Transparenz: Vollständige Offenlegung der Parteienfinanzierung Mehr Demokratie und Bürgerbeteiligung Offenlegung von Regierungsinseraten Transparentes Förderwesen Sparsamkeit:„Neue Startseite der SPÖ Niederösterreich online“ weiterlesen