ÖVP stimmt gegen die Gleichstellung von Mann und Frau in der EU

Es ist interessant zu sehen, dass die ÖVP auch auf europäischer Ebene immer noch nicht in der Gegenwart angekommen ist. Das EU-Parlament wollte in der vergangenen Woche mit seinem Gleichstellungsbericht eine Empfehlung an Rat und Kommission für den Kampf gegen die Ungleichbehandlung von Frauen und Männern abgeben. Die konservative Mehrheit, darunter die gesamte ÖVP-EU-Delegation, hat„ÖVP stimmt gegen die Gleichstellung von Mann und Frau in der EU“ weiterlesen

Internationaler Frauentag

100 Jahre nach der Gründung des Internationalen Frauentags hat dieser nichts von seiner Bedeutung verloren. Es gibt noch viel zu tun bis wir in Österreich und in Europa die völlige Gleichstellung von Frauen und Männern erreicht haben, auch wenn unter Frauenministerin Heinsch-Hosek viel weitergegangen ist. Bei Fragen zur Gleichstellung können die europäischen Länder noch viel„Internationaler Frauentag“ weiterlesen

Frauenhäuser schützen Kinder und Frauen vor Gewalt

In der letzten Zeit im Bild hatte die Amstettner FPÖ- Frauenchefin Brigitte Kashofer erklärt, Frauenhäuser seien „an der nachhaltigen Zerstörung von Ehen und Partnerschaften maßgeblich beteiligt“. Zuvor hatte Kashofer diese Position bereits auf ihrer Website und im Freiheitlichen Gemeindekurier veröffentlicht. Wir haben darüber bereits am 14. Juli berichtet. „Dass Frauenhäuser Ehen zerstören, diese Aussage kann„Frauenhäuser schützen Kinder und Frauen vor Gewalt“ weiterlesen

Das Frauenbild der FPÖ

Mit 16.000 Euro subventioniert die Stadt Amstetten das örtliche Frauenhaus und die Frauenberatung. Eine Summe, die den Freiheitlichen viel zu hoch ist. „Die Amstettner FP hat beschlossen, diesen Unfug abzulehnen“, schreibt die FPÖ Stadträtin Brigitte Kashofer im aktuellen „Freiheitlichen Gemeindekurier“. Und auch im Internet ist diese FPÖ Politikerin sehr umtriebig, so postete sie auf der„Das Frauenbild der FPÖ“ weiterlesen

Frauen vor! Aber wie?

Wie können Politikerinnen in der Öffentlichkeit bestehen? In ihrem kürzlich erschienenen Buch Das Ende der Krawattenpflicht nehmen sich Barbara Blaha und Sylvia Kuba diese Frage gründlich vor. Besonders erfrischend: Sie geben handfeste Hinweise, wo der Weg zur gleichberechtigten politischen Teilhabe von Frauen und Männern liegt. Die Buchrezension von Eva Maltschnig im Blog der Sektion 8„Frauen vor! Aber wie?“ weiterlesen

Worüber phantasieren Frauen?

Richtig: Über sichere Arbeitsplätze, flächendeckende Kinderbetreuung und gleichen Lohn für gleiche Arbeit. „Unsere Anliegen brauchen die richtige politische Vertretung“ sagt Karin Kadenbach, Bezirksfrauenvorsitzende in Korneuburg und Europaparlamentarierin. Daher laden die Bezirksfrauen und Karin Kadenbach unter dem Motto „ROT WERDEN“ zum Empfang anlässich des 101. internationalen Frauentages am Donnerstag, 8. März 2012, Einlass ab 19.00 Uhr„Worüber phantasieren Frauen?“ weiterlesen

Von "linken Kampfemanzen" und der Bundeshymne

Es ist schon interessant zu lesen mit welchen Themen sich manche politischen Mitbewerber heute befassen und wo versucht wird auf Teufel komm raus gegen irgendwas zu kampagnisieren. Vor einigen Wochen haben die ÖVP- Frauen mit Unterstützung der Mandatarinnen von SPÖ und Grünen im Nationalrat einen Antrag zur Änderung der Bundeshymne eingebracht. Der Vorschlag ist hinreichend„Von "linken Kampfemanzen" und der Bundeshymne“ weiterlesen

100 Jahre Internationaler Frauentag

Am 8. März 2011 jährt sich der Internationale Frauentag zum 100. Mal. Und auch wenn die wichtigste Forderung der Begründerinnen dieses Tages – die nach dem aktiven und passiven Wahlrecht für Frauen – in Österreich seit Ausrufung der Ersten Republik 1918 erfüllt ist, so gilt dies längst nicht für alle Formen der Ungleichheit zwischen Frauen„100 Jahre Internationaler Frauentag“ weiterlesen

Gleiches Gehalt für Frauen und Männer

Noch nie waren Frauen so gut ausgebildet wie heute. Dennoch stoßen sie bei ihrem beruflichen Aufstieg an eine gläserne Decke. Obwohl Frauen gut ausgebildet sind, schützt sie das nicht vor ungleicher Bezahlung. Frauen verdienen für die gleiche Arbeit um 15 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen. Zentral ist daher die Forderung der SPÖ Frauen nach„Gleiches Gehalt für Frauen und Männer“ weiterlesen