FPÖ-Obmann Strache schwänzt Staatsakt in der Hofburg

Es passt in das Geschichtsbild der FPÖ, dass FPÖ-Obmann HC Strache den Staatsakt anlässlich der 70. Wiederkehr des Endes des Zweiten Weltkriegs „geschwänzt“ hat. Bisher haben wir von Strache und seiner Partei keinen Mucks zum Tag der Befreiung oder zum Gedenken an die Opfer der NS-Zeit vernommen. Das ist einer Parlamentspartei unwürdig und zeugt bei der Strache-FPÖ von Unverbesserlichkeit.

Andererseits, wundert das jetzt irgendjemanden?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s