Wozu noch Sozialdemokratie?

„Solidarität mit denen die sie wirklich brauchen“ Doris Hahn aus Königstetten begrüßte im Rahmen einer Veranstaltung in der AK-Tulln die Besucher und stellte die beiden Referenten vor. Robert Misik führte in das Thema ein und erklärte seinen persönlichen Zugang zur Solidarität.

Prof. Albrecht K. Konecny referierte als Zeitzeuge und selbst Betroffener über seine Erfahrungen aus seiner Kindheit (hat in den letzten Tagen des Krieges seinen Vater verloren) und seiner Zeit mit Dr. Bruno Kreisky sehr leidenschaftlich und eindrucksvoll. Robert Misik hat in bewährter Manier die Einführung in das Thema aufbereitet und führte die Diskussion. „Solidarität mit Menschen die sie wirklich brauchen ist etwas ganz besonderes. Man wird sein ganzes Leben nie vergessen wer geholfen hat oder wenn man selbst helfen durfte. Ich kann Ihnen gar nicht sagen wie gut dieses Gefühl der Menschlichkeit in einem selbst wächst“. so Prof Konecny. „Aus meiner Sicht ist die Solidarität die ich selbst geben darf die wesentlich stärkere Emotion“. so Prof. Konecny abschließend.

Solidarität mit den die sie wirklich benötigen sollte in unserem Land selbstverständlich sein. Wir sind in der glücklichen Lage helfen zu können und müssen denen die nur Hetzen und Ängste schnüren vehement Entgegentreten.

Zur Erinnerung: 2012 wurde Prof. Konecny auf dem Heimweg mit einem Schlagring niedergeschlagen und verletzt, laut eigener Aussage von „einem aus der Glatzen-Szene“. In einem rechtsextremen Internetforum wurde der Angriff auf die „rote alte Sau“ gefeiert, ein Forumsteilnehmer bekannte, den Täter zu kennen. Diese Tat blieb bis heute ungesühnt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s