Alles eine Frage der Perspektive

Wenn Rot-Grün in sogar Kärnten (!) mehrheitsfähig ist, dann wäre das doch eigentlich auch in Österreich möglich. Niederösterreich wird ja üblicherweise als „schwarzes Kernland“ bezeichnet. Das stimmt sicher in einem gewissen Ausmaß, Landwirte fühlen sich oftmals von der ÖVP besser vertreten, obwohl es auch hier eine sehr gute Alterhative mit den SPÖ Bauern gibt, welche sich vor allem für Klein- und Kleinsbauern viel stärker machen als die ÖVP.

Bei bundesweiten Wahlen liegt die SPÖ hingegen seit 1971 meist nur knapp hinter, oftmals sogar vor der ÖVP. Bei den Landtagswahlen 1979 ging das Duell ÖVP gegen SPÖ mit 49,6 zu 45,4 aus. Die SPÖ stellt in Niederösterreich  vielen, vor allem größeren Gemeinden den/die Bürgermeister/in. Niederösterreich ist also nicht strukturell schwarz so wie Kärnten ist nicht strukturell rechts ist und Österreich nicht automatisch auf eine große Koalition angewiesen ist. Alles ist möglich, nichts ist fix!

Ergebnis der Nationalratswahl 2008 in Niederösterreich

Veröffentlicht von michaelmrak

Learn from the past, dream of the future and live in the present.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: