Ein neues Parteiprogramm bis 2014

Die sozialdemokratische Partei Österreich will bis 2014 ein neues Parteiprogramm auf breiter Basis erarbeiten. Ab Oktober sollen in einem zweijährigen Prozess wie in der Ära Kreisky auch „gezielt Leute außerhalb der Partei“ angesprochen und zur Mitarbeit bewegt werden. Dies hat Bundesgeschäftsführer Günther Kräuter gegenüber der APA bestätigt.

Man wird sowohl an alte Traditionen anknüpfen aber auch mit neuen Medien arbeiten. Das neue Programm wird erst 2014 (also erst ein Jahr nach der Nationalratswahl 2013) stehen. Politische Programmarbeit sollte sich nämlich nicht an der nächsten Wahl orientieren sondern ist langfristig angesetzt.

FPÖ Protestwähler der vergangenen Jahre wollen wir zurückgewinnen, zumal viele FPÖ-Anhänger ja früher der SPÖ zuzurechnen waren. Nach den Korruptionsskandalen bei FPÖ und BZÖ in den vergangenen Jahren haben viele ehemalige FPÖ/BZÖ Sympathisanten zu Recht jegliches Vertrauen an diese Parteien verloren. Auf diese wollen wir offen zugehen und die Diskussion suchen.

Unser Appell an alle GroßweikersdorferInnen: Alle, die sich in der Gemeindepolitik einbringen wollen, Kritikpunkte oder Vorschläge einbringen wollen, sind herzlich eingeladen mit uns Kontakt aufzunehmen. Wir sehen es als unsere Aufgabe diese Anliegen mit aller Kraft in der Gemeindepolitik zu berücksichtigen, auch wenn wir (derzeit) nur 4 von 21 Gemeinderäten sind können wir mit entsprechender Unterstützung der Öffentlichkeit einiges bewegen 😉

Veröffentlicht von michaelmrak

Learn from the past, dream of the future and live in the present.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: