SPÖ Antrag gegen Atommüll-Zwischenlager

„Letztlich ist der Ausstieg aus der Atomenergie in ganz Europa der einzige gangbare Weg, denn wenn wir uns einer Sache sicher sein können, dann ist es die, dass Atomenergie niemals wirklich sicher sein kann“, betonten LAbg. Mag.a Karin Renner und LAbg. Christa Vladyka anlässlich der Landtagsdebatte um einen von der SPN-NÖ gestellten Dringlichkeitsantrag betreffend die „Verhinderung eines Atommüll-Zwischenlagers in Grenznähe und eine strikte Anti-Atom-Politik Österreichs“, in dem die Landes- bzw. Bundesregierung aufgefordert werden, alle möglichen Maßnahmen zur Verhinderung eines geplanten Atommülllagers in Grenznähe zu ergreifen und sich für einen europaweiten Atomstopp einzusetzen.

Der Landtag von Niederösterreich hat sich bereits mehrmals für einen europaweiten Ausstieg aus der Energiegewinnung durch Atomkraft ausgesprochen. „Die potentielle Gefährdung durch Atomkraftwerke und atomare Anlagen macht vor Staatsgrenzen leider nicht Halt. Die Menschen sind daher natürlich beunruhigt, wenn es nun aktuell Pläne der Slowakei gibt, in Grenznähe ein so genanntes Integrallager, also ein Zwischenlager für radioaktiven Abfall, zu errichten. Diese Sorgen sind jedenfalls ernst zu nehmen. Zwar wurde unser Antrag durch einen etwas abgeschwächten Antrag ersetzt, aber jeder Schritt gegen Atomenergie ist ein Schritt in die richtige Richtung“, so die Mandatarinnen.

„Dass der von der SPÖ Niederösterreich initiierte Antrag nun im Landtag einstimmig angenommen wurde, ist jedenfalls ein wichtiges Zeichen dafür, dass die Menschen in Niederösterreich keine Atomenergie wollen und sich mit aller Vehemenz dagegen aussprechen. Österreich hat hier den richtigen Weg eingeschlagen. Nun ist es die Aufgabe der österreichischen Politik, alles zu unternehmen um nicht nur alle zu Gebote stehenden Mittel einzusetzen um neue Anlagen an den österreichischen Grenzen zu verhindern, sondern um in ganz Europa auf einen Atomausstieg hinzuwirken. Denn letztlich kann nur ein europaweites Ende der Kernenergie wirkliche Sicherheit bringen“, so Vladyka und Renner abschließend.

Veröffentlicht von michaelmrak

Learn from the past, dream of the future and live in the present.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: