Perverse Verdrehung von Tatsachen durch die FPÖ

Nach dem Überfall auf den ehemaligen SPÖ-Fraktionsführer im Bundesrat, Albrecht Konecny, hat FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache auf Facebook angezweifelt, dass der Täter ein Rechtsextremer war. Konecny wurde am Tag des Wiener Burschenschafterballs brutal zusammengeschlagen und sehr viele Indizien sprechen dafür, dass der Täter im rechtsextremen Umfeld zu finden ist. Konecny ist ein friedfertiger Mann, der im Gegensatz zum Parteichef der FPÖ in seinem Leben sehr viel für die Republik geleistet hat! Dieses Interview mit ihm zeigt einen bescheidenen, unaufgeregten, hellwachen, zugleich altersweisen und jugendlich-beherzt gebliebenen „Überzeugungstäter“ im besten Sinne des Wortes, die es so in der SPÖ leider kaum mehr gibt. Und nun fällt dem HC Hetzer nichts anderes ein, als wieder einmal auf perverse Art die Tatsachen zu verdrehen, die Opfer zu Tätern zu machen und umgekehrt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s