Pensionsanpassungen 2012

Gestern Abend konnten die Vertreterinnen und Vertreter des Seniorenrates und der Regierung bei den Verhandlungen zu den Pensionsanpassungen 2012 folgende Ergebnisse erzielen: Pensionsanpassungen bis zu 2,7 Prozent und eine teilweise Wiedereinführung des Alleinverdienerabsetzbetrages! Alle ASVG Pensionen und knapp 90% der Pensionen im öffentlichen Dienst werden um die Inflationsrate angepasst.

Für Pensionen bis 3.300 Euro wird die Inflationsrate voll abgegolten. Für höhere Pensionen im Bereich von 3.301 Euro bis 5.940 Euro, wird die Anpassung von 2,7 auf 1,5 Prozent eingeschliffen. Pensionen in der Höhe von mehr als 5.940 Euro monatlich erhalten eine Anpassung von 1,5 Prozent.

Der Alleinverdienerabsetzbetrag für Personen, die keine Kinder (mehr) betreuen, wird für Pensionistenhaushalte mit einem geringen Einkommen wieder eingeführt. Dieser kann künftig bis zu einer Pension von 1.750 Euro brutto wieder geltend gemacht werden. Die erzielten Einigungen treten ab 1. Jänner 2012 in Kraft.

Veröffentlicht von michaelmrak

Learn from the past, dream of the future and live in the present.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: