Gesamtpaket zur Stabilisierung der Eurozone

Der Euro-Gipfel der Staats- und Regierungschefs hat Donnerstagfrüh eine Einigung auf ein Gesamtpaket zur Stabilisierung der Eurozone sowie zur Griechenland-Hilfe erzielt. Das Paket besteht im Wesentlichen aus drei Maßnahmen: einem freiwilligen Verzicht der Banken und anderer Finanzinstitutionen auf Teile der griechischen Schulden, der verpflichtenden Aufstockung des Eigenkapitals der großen Banken und der so genannte Hebel für den Euro-Rettungsschirm EFSF. Die Maßnahmen im Detail:

Schuldenschnitt:

Für Griechenland wird es einen Schuldenschnitt in Höhe von 50 Prozent geben. Der private Sektor (Banken und Versicherungen) verzichtet freiwillig auf die Hälfte seiner Anleiheforderungen. Dadurch soll Griechenland die Möglichkeit gegeben werden, sich wieder auf eigene Füße zu stellen und aus eigener Kraft aus der Krise zu kommen.

Banken-Rekapitalisierung:

Die großen, systemrelevanten Banken müssen ihr hartes Kernkapital auf neun Prozent aufstocken. Damit soll wieder ein besseres Verhältnis zwischen Risiko und Eigenkapital erreicht werden, um Verluste ohne öffentliche Hilfe stemmen zu können.

Aufstockung des Euro-Rettungsschirms:

Ein Hebel bewirkt, dass mit dem bestehenden Haftungsrahmen mehr Geld für die Eurozonen-Partnerländer bewegt werden kann – etwa durch eine „Versicherung“ des gemeinsamen Schutzschirmes EFSF für Staatsanleihen, damit diese zu annehmbaren Bedingungen vergeben werden können, oder durch ein Zusammenlegen von Mitteln des EFSF und anderer internationaler oder privater Institutionen in speziellen Gesellschaften, die dann Staatsanleihen aufkaufen. Durch eine vier- bis fünffache Hebelwirkung könnte das Wirkungsvolumen des derzeit 440 Mio. Euro schweren Schirms auf eine Billion Euro verbessert werden. Das soll gewährleisten, dass auch im Falle einer Krise größerer Euro-Länder geholfen werden kann. Für Bundeskanzler Werner Faymann wurde damit „eine wesentliche Verstärkung“ des ESFS erreicht, ohne, dass die im österreichischen Parlament beschlossene Haftungsobergrenze verändert werden muss.

Veröffentlicht von michaelmrak

Learn from the past, dream of the future and live in the present.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: