Audit familienfreundlichegemeinde: lassen wir den Worten jetzt auch Taten folgen!

Heute fand der zweite und letzte Workshop im Rahmen des Programms Audit familienfreundlichegemeinde statt. Mehrere Gruppen formulierten in einem gemeinsamen Brainstorming Wünsche und Bedürfnisse aller Altersgruppen in unserer Gemeinde. Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen, eine Anzahl von sinnvollen und kreativen Anregungen wurde gesammelt und soll in Folge unter anderem auch im Gemeinderat offen diskutiert werden. Wir wollen an dieser Stelle keine Bewertungen durchführen, aber das große Interesse vieler anwesender Jugendlicher und Erwachsenen zeigt doch, dass Politikverdrossenheit nicht unbedingt sein muss wenn die Betroffenen erkennen, dass sie ihr Gemeindeumfeld mit gestalten können. Genau so, unter Einbeziehung der Bürger, soll Gemeindepolitik auch ablaufen!

Wir werden den weiteren Verlauf des Audits familienfreundlichegemeinde auf jeden Fall aufmerksam, konstruktiv und aktiv begleiten. Der alleinige Erhalt eines Gütezeichens durch das Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend sollte auf keinen Fall die wichtigste Motivation für dieses Programm sein. Wir werden alles dazu beitragen, dass in unserer Gemeinde aktiv für die Zukunft gearbeitet wird und die heute festgehaltenen Anforderungen auch im Rahmen der Möglichkeiten wirklich umgesetzt werden.

Veröffentlicht von michaelmrak

Learn from the past, dream of the future and live in the present.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: