Das europäische Problem mit Atomkraftwerken und warum man daraus kein politisches Kleingeld machen darf

Unverständlich und entbehrlich finden wir, dass manche politischen Mitbewerber die Unwahrheit behaupten und unterstellen, dass es seitens der SPÖ keine intensiven Bemühungen um den Atomstop gibt. Das Gegenteil ist der Fall ! Nur wird die SPÖ dieses Thema nicht dazu verwenden um gegen Nachbarländer zu hetzen! Ob in Tschechien, in der Slowakei, in Ungarn, in Slowenien, der Schweiz oder in Deutschland: Überall gibt es Atomkraftwerke und -risiken. Die wichtigsten Verbündeten im Kampf gegen die starke Atomlobby sind daher die europäischen Bürgerinnen und Bürger, alleine auf österreichischer Ebene kann hier nichts bewegt werden. Daher arbeitet die SPÖ auch gemeinsam mit der SPD an einer europaweiten Initiative zum Thema. Mehr Infos zum Thema: http://www.spoe.at/ausstieg-aus-der-atomenergie.html

Gedenkveranstaltung am Ostermontag in Wien: http://www.atomausstieg.at/

p.s. Natürlich haben wir bei der letzten Gemeinderatsitzung auch die Initiative unseres politischen Mitbewerbers unterstützt und gemeinsam durchgesetzt, dass seitens der Gemeinde in einem Schreiben an unsere Landesregierung die Forderung mit allen Mitteln ein Atomendlagers im tschechischen Lodherov, 30 Kilometer hinter der österreichischen Grenze, zu verhindern, gestellt wird. Das Thema ist einfach zu wichtig um damit politisches Kleingeld zu machen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s